• DE

Staatlich geprüfte/r Krankenpflegehelfer/in

Ziele und Inhalte

Ziel der Ausbildung ist es, den Schülerinnen und Schülern berufliche Kompetenzen zur Durchführung und Dokumentation grundpflegerischer Maßnahmen bei kranken und älteren Menschen sowie Menschen mit Behinderungen aller Altersgruppen unter Anleitung einer Pflegefachkraft und unter Berücksichtigung hygienischer Standards zu vermitteln.

Krankenpflegehelfer/innen unterstützen dabei Pflegefachkräfte bei der Anwendung spezifischer Pflegekonzepte, der Durchführung der Behandlungspflege, der Gestaltung von Lebensraum und Lebenszeit sowie bei der Durchführung gesundheitsfördernder und rehabilitativer Maßnahmen. Sie erkennen Bedürfnislagen und gestalten die Beziehungen zu den zu Pflegenden und Betreuenden mit.

In der Entwicklung personaler, sozialer und kommunikativer Kompetenzen haben für Krankenpflegehelfer/innen vor allem Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Empathie und Leistungsbereitschaft für die Arbeit mit den zu Pflegenden und Betreuenden, Angehörigen, gesetzlichen Betreuern und für die Arbeit im Team einen hohen Stellenwert.

Krankenpflegehelfer/innen werden im stationären Dienst in Pflegeheimen und/oder Krankenhäusern tätig. Die Ausbildung dauert zwei Jahre und gliedert sich in Theorie und Praxis.

Die Praktika werden in einem stationären Pflegeheim, einem Krankenhaus und einer ambulanten Pflegeeinrichtung abgeleistet. Der erfolgreiche Abschluss der Ausbildung berechtigt zum Führen der Berufsbezeichnung „Staatlich geprüfte Krankenpflegehelferin“, „Staatlich geprüfter Krankenpflegehelfer“.

Diese Ausbildung bietet außerdem die Chance, bei entsprechenden Leistungen, den Realschulabschluss als gleichwertigen Bildungsabschluss zu erwerben und außerdem die berufliche Weiterentwicklung zum/zur Gesundheits- und Krankenpfleger/in, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in, Heilerziehungspfleger/in oder Altenpfleger/in zu verfolgen.

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme ist mindestens der Hauptschulabschluss.

Organisatorisches

Die Lehrveranstaltungen finden in der Regel montags bis freitags (08:00 - 14:50 Uhr) statt.

Schulungsstandorte Helmholtzstr. 30 und/oder Altchemnitzer Str. 60